Verlustfrei, effizient, flexibel

WASSERSTOFF­REINIGUNG

REINIGUNG VON WASSERSTOFF SEIT ÜBER 80 JAHREN

Bereits 1941 lieferte SILICA die erste Wasserstoffreinigungsanlage auf Basis eines Silica-Gel-Verfahrens.
Die Reinigungstechnologie wurde seitdem kontinuierlich weiterentwickelt und mehrfach verbessert.
Eines bleibt jedoch wie es immer war:

SILICA LIEFERT PÜNKTLICH IN EINER HERAUSRAGENDEN QUALITÄT!

WASSERSTOFF:
ENERGIETRÄGER DER ZUKUNFT

Die Verwendungsmöglichkeiten des leichtesten Elements der Erde sind sehr vielfältig. So kann der Wasserstoff als Energiespeicher, zur Strom- und Wärmeerzeugung oder in der Chemie als äußerst aktiver Reaktionspartner eingesetzt werden.

Wird Wasserstoff zur Energieerzeugung verbrannt (oxidiert), entsteht als Reaktionsprodukt kein Abfall, sondern nur elementares Wasser. Wenn der Wasserstoff zuvor durch eine mit regenerativen Wind- oder Solarstrom betriebene Elektrolyse aus Wasser hergestellt wurde, entsteht ein vollkommen CO2-freier Energiekreislauf, in dem der „grüne“ Wasserstoff als Träger- und Speicherelement genutzt wird.

Neben der elektrolytischen Spaltung von Wasser ist es aber auch möglich, Wasserstoff durch Pyrolyse aus Erdgas oder Biogas (Methan) herzustellen. In der ebenfalls vollkommen CO2-freien Pyrolyse wird Methan in seine elementaren Bestandteile Kohlenstoff und Wasserstoff gespalten. Der so erzeugte „türkise“ Wasserstoff kann als CO2-freier Energieträger verwendet werden, während das Abfallprodukt Kohlenstoff (Carbon Black) als Pigment in Farben, in Tonern oder bei der Reifenherstellung gebraucht wird.

Für beide Technologien zur CO2-freien Wasserstoffherstellung liefert SILICA Reinigungsanlagen und maßgeschneiderte Anlagenkomponenten, oder führt im Auftrag unserer Kunden die Komplettmontagen der Wasserstoffanlagen aus.

GRÜNER WASSERSTOFF DURCH ELEKTROLYSE

TÜRKISER WASSERSTOFF DURCH PYROLYSE

MODULARE SKIDS FÜR ELEKTROLYSE­ANLAGEN

Für die Produktion von grünem Wasserstoff entwickelt und fertigt SILICA anspruchsvolle, maßgeschneiderte Wasserstoffreinigungsanlagen, die perfekt auf die Anforderungen der jeweiligen Elektrolyseure abgestimmt sind.

Neben Reinigungsanlagen bietet SILICA auch die Herstellung weiterer Komponenten bis hin zur schlüsselfertigen Komplettmontage der Elektrolyseanlage an.

Innovativ und universell

REGENERATION MIT GAS-BOOSTER

SILICA-Reinigungsanlagen zeichnen sich grundsätzlich durch ein sehr großes Betriebs­fenster zwischen 10% und 100% der spezifizierten Durchflussmenge aus. Die hohe Zuverlässigkeit und Reinheit wird dabei für alle Betriebspunkte garantiert. Problematisch bleibt bei geringen Durchflussmengen die Regeneration des Adsorptionsmittels, da hier die notwendige Desorptionsenergie mit einem Mindestvolumenstrom Regenerationsgas eingetragen werden muss, der jedoch bei Teillastbetrieb der Elektrolyse nicht zur Verfügung steht.

Mit dem patentierten HyBOOST-Verfahren wird dieses Problem gelöst. Ein Gas-Booster entkoppelt die Regeneration komplett vom Betrieb der Elektrolyse, so dass die Regenera­tion der Adsorber selbst bei abgeschalteter Elektrolyse erfolgen kann. Die Regeneration läuft dabei unabhängig vom Betrieb des Elektrolyseurs immer bei den gleichen, optimalen Bedingungen ab. Da die Regeneration mit dem HyBOOST-Verfahren auch nach Abschal­tung des Elektrolyseurs immer vollständig abgeschlossen werden kann, wird nach Wiedereinschalten des Elektrolyseurs sofort spezifikationsgerechter, verkaufsfähiger Wasserstoff produziert.

INTEGRIERTE REAKTOR­VOR­WÄRMUNG

Durch einen weiteren mit dem Gas-Booster verbundenen Kreislauf kann zusätzlich der Deoxo-Reaktor eingebunden werden. Bei ausgeschalteter Elektrolyse kann der Reaktor so auf seiner Betriebstemperatur gehalten werden und kühlt nicht aus. Nach Wiederein­schalten des Elektrolyseurs hat der Reaktor bereits die notwendige Betriebstemperatur und arbeitet im für die Sauerstoffentfernung optimalen Betriebsfenster.

MIT DEM HYBOOST-VERFAHREN ERREICHT IHRE ELEKTROLYSE
EIN HÖCHSTMASS AN PRODUKTIVITÄT

Ultrarein und zuverlässig

WASSERSTOFF­REINIGUNGS­TECHNOLOGIE

Bei elektrolytisch hergestelltem Wasserstoff erfolgt in der Regel zunächst eine katalytische Entfernung des enthaltenen Restsauerstoffs. In einem anschließenden Trocknungsprozess wird eine Wasserstoffreinheit von 99,999 % erreicht. Bei Bedarf können mit zusätzlichen Maßnahmen auch höhere Reinheitsgrade erzielt werden.

Neben den Reinigungsanlagen bietet SILICA auch die Herstellung weiterer Komponenten bis hin zur Komplettmontage der schlüsselfertigen Elektrolyseanlage an.

Für Reduktionsprozesse liefert SILICA darüber hinaus maßgeschneiderte Wasserstoff-Recyclinganlagen. Hochreine Metallpulver, wie beispielsweise Wolframcarbid, werden in Reduktionsöfen hergestellt. Dabei verbindet sich der hochreaktive Wasserstoff mit dem im Metallpulver unerwünschten Sauerstoff zu Wasser. Statt den verschmutzten feuchten Wasserstoff abzublasen, kann dieser mit einer SILICA-Recyclinganlage gereinigt und wieder von Neuem eingesetzt werden.

WASSERSTOFF IST UNSERE LEIDENSCHAFT!

Sprechen Sie mit uns über Ihr Wasserstoffprojekt. Wir nehmen uns Zeit für Ihre individuellen Anforderungen!

Wasserstoff-Recyclinganlage für einen Wolframcarbid-Reduktionsofen

Ihr Kontakt zu SILICA

SILICA: INDIVIDUELL, KOMPETENT, ZUVERLÄSSIG

Wir behandeln jede Anfrage vertraulich und gewissenhaft. Wir möchten, dass Sie mit unserer Arbeit rundum zufrieden sind!

15 + 12 =

Ihre Anlage nach Maß: Wir beraten Sie gern persönlich

+49 30 435 73-5   |   info@silica.de

Ihre Anlage nach Maß: Wir beraten Sie gern persönlich

+49 30 435 73-5
  info@silica.de

Silica Verfahrenstechnik GmbH, Wittestraße 24, 13509 Berlin Germany