+49 30 435 73 5 info@silica.berlin

 Präzise, anspruchsvoll, durchdacht

ENGINEERING, ROHRSTATIK UND FESTIGKEITSBERECHNUNG

Sie benötigen ingenieurtechnische Unterstützung bei der Umsetzung Ihrer Projektidee oder sind an
dem kompletten Engineering Ihrer Prozessanlage interessiert? SILICA bietet ein umfangreiches, auf Ihr
individuelles Anliegen zugeschnittenes Paket von Ingenieurleistungen. Diese reichen von der verfahrens-
technischen Prozessauslegung, dem Basic und Detaildesign bis zur Druckbehälterauslegung, Festig-
keitsberechnung und Rohrstatik.

BASIC UND DETAIL ENGINEERING

Unter Basic Engineering versteht man alle Ingenieurleistungen, die in der Planungsphase beim Bau von Anlagen, Stahlbauten, Rohrleitungskonstruktionen und sonstigen Industriekonstruktionen anfallen.

Ob Modernisierung, Integration von Technologien in Bestandsanlagen oder Planung und Errichtung einer komplett neuen Anlage – unser Leistungsumfang umfasst die Bemessung und Auslegung von Fundamenten, den Stahl- und Anlagenbau sowie die MSR-Technik. Hierbei müssen die verschiedensten Gewerke (Anlagenbau, Verfahrenstechnik, Elektrotechnik etc.) koordiniert werden.

 

ROHRSTATIK

Durch rohrstatische Berechnungen werden für zu erwartende Belastungen und Einbaubedingungen auftretende Spannungen und Deformationen berechnet, um die Sicherheit beurteilen zu können.

Bei SILICA werden die rohrstatischen Berechnungen mit dem Programm ROHR2 durchgeführt, wobei neben den Lasten aus Eigengewicht und Betrieb weitere statische und dynamische Belastungen, wie Wind-, Eis- und Schneelasten, aber auch Beben- oder Druckstoßlasten untersucht werden können.

Weitere Möglichkeiten bei der rohrstatischen Berechnung sind die Auslegung von Lagern und Kompensatoren, die Festigkeitsberechnung von Behälterbauteilen (Abzweige, T-Stücke, Stutzen oder Böden) und die Ermittlung von Vergleichsspannungen für Stahlbaustrukturen.

Berechnungsnormen: FDBR-Richtlinie“Berechnung von Kraftwerksleitungen“, EN 13480-3, ASME B31.1, B31.3, B31.4 und B31.8, Stoomwezen D1101, Codeti 2006, RCC-M Cl. 1 bis 3, ASME Cl.1 bis 3, KTA 3201.2 und 3211.2 EN 13941, AGFW 1989, Kunststoffrohre nach AFGW FW401, BS 7159, KRV, ISO14692, Spannungen für FE-Strukturen nach AD S4, EN 13445-3 Anh. C, ASME VIII Div 2 Part 5

FESTIGKEITSBERECHNUNG

Festigkeit ist der mechanische Widerstand eines Körpers, den ein Bauteil, z. B. eine Schraube oder ein Bolzen, einer Belastung entgegensetzt. Diese Belastung kann elastischer oder plastischer Natur sein, das heißt nach der Belastung geht der Körper wieder in seine Ausgangslage zurück (elastisch) oder er bleibt dauerhaft verformt (plastisch).

Die Auslegung eines Bauteils richtet sich vor allem nach der Art des Versagens, das meistens durch unzulässige Verformungen, Gewaltbruch, Dauerbruch, Verschleiß oder Korrosion hervorgerufen wird.

Bei SILICA werden die Festigkeitsberechnungen mit den Programmen PROBAD und ROHR2 durchgeführt, wobei neben den Rohr-, Flansch- und Behälterberechnungen auch Leitungsbauteile (Reduzierungen, T-Stücke, Abzweige und Verteiler) und Behälterbauteile (Stutzen, Böden, Standzargen, Sättel, Tragpratzen, Behälterfüße, Wärmetauscher) berechnet werden. 

Berechnungsnormen: AD 2000, EN 13480-3, EN 13445-3, ASME VIII ASME B31.1, ASME B31.3, EN 1591

Ihr Kontakt zu SILICA

SILICA: INDIVIDUELL, KOMPETENT, ZUVERLÄSSIG

Wir behandeln jede Anfrage vertraulich und gewissenhaft. Wir möchten, dass Sie mit unserer Arbeit rundum zufrieden sind!

11 + 9 =

Ihre Anlage nach Maß: Wir beraten Sie gern persönlich

+49 30 435 73-5   |   info@silica.de

 

Ihre Anlage nach Maß: Wir beraten Sie gern persönlich

+49 30 435 73-5
  info@silica.de

Silica Verfahrenstechnik GmbH, Wittestraße 24, 13509 Berlin Germany