SILICA und DeltaMem AG: Innovative Partnerschaft​

FLÜSSIGKEITS­TROCKNUNG

TROCKNUNG VON LÖSEMITTELN DURCH ADSORPTION ODER MEMBRANEN

Organische Lösemittel lassen sich mit Hilfe von Adsorptionsmitteln oder Membranen ausgezeichnet trocknen. Je nach Anwendung bietet SILICA ein sehr breites Spektrum an Trocknungsverfahren an. Mit SILICA-Adsorptionsanlagen lassen sich Wasserrestkonzentrationen im Lösemittel von wenigen ppm erreichen. Für die Entfernung eines hohen Wassergehalts von bis zu 30 % empfiehlt sich der Einsatz von Pervaporationsmembranen. Je nach gewünschter Wasserrestkonzentration können wir hier entweder Membrananlagen oder auch modulare Hybridanlagen anbieten, die mit PERVAP-Membrane der DeltaMem AG ausgestattet sind.

Geringster Restgehalt im ppm-Bereich

ADSORPTIONS­ANLAGEN ZUR LÖSEMITTEL­TROCKNUNG

Die Trocknung von organischen Lösemitteln ist eine anspruchsvolle Anwendung der Adsorptionstechnik. Das im Lösemittel enthaltene Wasser wird hierbei adsorptiv an speziellen Molekularsieben gebunden. Neben dem Wasser können auch andere störende Verunreinigungen adsorbiert werden. Üblicherweise arbeitet die Adsorptionsanlage kontinuierlich, wobei zwei Adsorber wechselseitig betrieben werden: einer trocknet, einer wird regeneriert.

Während der Regeneration wird die zuvor adsorbierte Feuchtigkeit durch Aufheizen des Adsorbers desorbiert und in einem nachgeschalteten Wärmetauscher kondensiert. Die Adsorption kommt für die Trocknung von organischen Lösemitteln mit Eintrittswassergehalten < 1,5 % zum Einsatz. In Abhängigkeit der zu trocknenden organischen Flüssigkeiten können Restfeuchten bis zu 1 ppm wt erreicht werden.

Hybridtrocknungs­anlagen: Das Beste aus zwei Welten

FLÜSSIGKEITS­TROCKNUNG

TROCKNUNG VON LÖSEMITTELN DURCH ADSORPTION UND MEMBRANEN

Die Hybridtrocknungsanlage vereint die Vorteile der Pervaporations- und der Adsorptionstechnologie in einem Prozess. Durch das geschickte Verschalten beider Verfahren können organische Lösemittel mit Eintrittswassergehalten < 30 % bis zu Restfeuchten von 1 ppm wt getrocknet werden. Die jeweiligen Limitierungen der einzelnen Verfahren werden durch den Hybridprozess aufgehoben. SILICA plant und baut die komplette, mit PERVAP™-Membranmodulen ausgestattete, schlüsselfertige Hybridanlage nach den individuellen Anforderungen des Kunden – Schweizer Qualitätsmembranen kombiniert mit Anlagenbau made in Germany.

Das Hybridtrocknungsverfahren bringt unseren Kunden folgende Vorteile:

Z

Geringere Energiekosten, bis zu 50 % weniger Dampfverbrauch im Vergleich mit einer Destillation

Z

Kompakte Bauweise mit geringer Aufstellfläche, auch für die Innenaufstellung geeignet

Z

Schlüsselfertige, modulare Anlage mit wenigen Schnittstellen im Gesamtprozess

Z

Kontinuierliches Verfahren auch für geringe Durchsätze

Z

Sehr hohe Löse­mittel­rück­gewinnungs­rate

Z

Vollautomatisierte Betriebsweise

Anwendung der SILDRY-Verfahren

FLÜSSIGKEITSTROCKNUNGSTECHNOLOGIE
FÜR EIN SEHR BREITES PROZESSFENSTER

Anwendung zur Trocknung von:

Alkohole

  • Ethanol
  • n-Propanol
  • Isopropanol
  • Butanol (alle Isomere)
  • Pentanol (alle Isomere)
  • Allylalkohol
  • Benzylalkohol
  • Cyclohexanol

Ester

  • Methylacetat (MeAc)
  • Ethylacetat (EtAc)
  • Butylacetat (BuAc)

Ether

  • Methyl-tert-butylether (MTBE)
  • Ethyl-tert-butylether (ETBE)
  • Di-iso-propylether (DIPE)
  • Tetrahydrofuran (THF)
  • Dioxane

Ketone

  • Aceton
  • Butanon (MEK)
  • Methylisobutylketon (MIBK)

Nitrile

  • Acetonitril (ACN)

Ihr Kontakt zu SILICA

SILICA: INDIVIDUELL, KOMPETENT, ZUVERLÄSSIG

Wir behandeln jede Anfrage vertraulich und gewissenhaft. Wir möchten, dass Sie mit unserer Arbeit rundum zufrieden sind!

14 + 8 =

Ihre Anlage nach Maß: Wir beraten Sie gern persönlich

+49 30 435 73-5   |   info@silica.de

 

Ihre Anlage nach Maß: Wir beraten Sie gern persönlich

+49 30 435 73-5
  info@silica.de

Silica Verfahrenstechnik GmbH, Wittestraße 24, 13509 Berlin Germany